Jesus Christus HimmelsHeiler


Hörprobe / Video

Deutsch

Die sanft gesungene Anrufung unseres Herrn Jesus Christus im repetitiven Gebet, begleitet von beruhigenden, harmonischen Klängen, führt uns in die Anbindung an Seine hilfreiche Gnade und bringt uns in die ruhevolle Gewissheit, daß uns aus Seiner Heilungsquelle die not-wendige Hilfe, Heilung und Trost zuteilwerden.

 

Dieses schlichte, aber kraftvolle Gebet kann vom Hörer mitgesungen werden und entfaltet im Verlauf der Wiederholungen mehr und mehr Kraft und Zuversicht, besonders in alltäglicher Not, Krankheit oder im Sterbeprozess – Der Herr Jesus Christus wird um seinen Beistand angerufen und hilft. Neben dem Hauptgebet mit heilendem, persönlichen Bezug sind noch ein Affirmationsgebet sowie ein sich in Abschnitten ständig wiederholendes Suggestionsgesetz in das komplexe Werk eingebaut worden.

 

Damit beziehe ich mich auf die Arbeit von Emile Coue, dem es gelang, durch Aufdeckung der inneren Vorgänge Gesetze zu formulieren, welche Autosuggestion leicht erfahrbar machen und so die Verbreitung dieser segensreichen Technik ermöglicht haben. Hiermit aktivieren sich die Selbstheilungskräfte des Patienten, und im fortwährenden Gebet gelangt er zur inneren Verbindung mit den höchsten himmlischen Kräften.

 

Für den unruhigen Körper und Geist bietet die Musik Entspannung und Beruhigung. Somit kann aus dieser Quelle der Spiritualität neue Kraft für den Alltag geschöpft werden. Durch diese kontemplative Musik können Kranke in ihrer Heilung unterstützt werden, Trauernde können Trost erfahren und Sterbenden kann aus höchsten Ebenen Beistand und Geleit zukommen.


English

Repetitive, constantly repeated or even perpetual prayer has been known in many cultures since ancient times. Thus, Apostle Paul is said to have asked, “Pray without cease!“ – This form of prayer is a particular exercise for opening the heart. In the spiritual practice of Eastern Church, the repetitive prayer as a permanent invocation of Lord Jesus Christ is also called “Prayer of the Heart”.

 

By use of a prayer chain (called Mala) with 108 beads, Asian believers recite various mantras in respective cycles. The present album now reconnects the “Prayer of the Heart” of Orthodox Church with the Far Eastern tradition by the powerful and mystic number of repetitions (108).

 

Multiple repetition of a mantra allows the Divine presence to build up a particular holy vibration in our hearts, which can lead us into higher states of consciousness and ultimately into transformation. For a restless body and a troubled mind the music provides quiet and relaxation.

 

So, new energy and power for everyday life might arise out of this spiritual source. By this contemplative music with chants sick people could be aided in healing processes, mourners might receive consolation und dying people could get assistance and support from highest spiritual levels.