SOLFEGGIO 4x


Hörprobe / Video

Deutsch

Wer sich mit den Themen „Psychofonie“ sowie allgemein „Heilen mit Klängen und Musik“ befasst, stößt auch auf die „Solfeggio-Frequenzen“, eine alte Sechstonleiter, die bereits im Mittelalter zur Intonierung heiliger Gesänge herangezogen wurde und von dem amerikanischen Wissenschaftler Dr. Len Horowitz wieder entdeckt wurde. Um diese Heilfrequenzen für eine zeitgemäße Musik-CD verwenden zu können, mussten zunächst einige technische Probleme im Musikstudio gelöst werden:

  • Da es sich bei diesen Frequenzen um reine Sinustöne handelt, die für das menschliche Gehör bei längerer Spieldauer eher nervend wirken können, musste eine geeignete Methode gefunden werden, die Töne sozusagen warm und weich einzubetten und zu verpacken.
  • Die Stimmung der Töne, die sich auf die eingegebene Frequenz darstellten, stimmte nicht mit den üblichen Tonlagen der verwendeten Instrumente überein. Somit musste jedes Instrument für jeden Solfeggio-Ton neu gestimmt und angepasst werden.

Zunächst wurde am Frequenzgenerator (Oscillator) die entsprechende Solfeggio-Frequenz eingestellt. Auf dem Tuner wurde dann der Ton und die jeweilige Stimmung zur Frequenz gemessen.

Auf diese Stimmung des Tones wurden alle weiteren Instrumente eingestellt. Dieses komplexe musikalische Werk war eine umfangreiche und komplizierte Präzisionsarbeit.

 

Für das vorliegende Album „SOLFEGGIO-4x“ wurden folgende Frequenzen ausgewählt:

Frequenz Ton Stimmung Bedeutung
396 Hz  G 3 444,8 Befreiung von Angst und Schuld 
639 Hz D#4 451,7 Harmonische Beziehungen
528 Hz C 4 444,1 Wunder 
963 Hz A#4 454,4 Vollendung

Der Solfeggio-Ton läuft permanent auf einer Basislautstärke und ist nur an bestimmten Stellen für einige Zeit außerhalb des musikalischen Gesamtarrangements herauszuhören. 


English

Anyone attending to topics like "Psychophony" and generally to "Healing with sound and music" also comes across the "Solfeggio frequencies", an old six-scale which was used as early as the Middle Ages to intonate sacred chants. It has been rediscovered by the American scientist Dr. Len Horowitz. To use these healing frequencies for a contemporary music CD, some technical problems had to be solved in the music studio first:

  • Since these frequencies are pure sinusoidal tones that can have a rather annoying effect on the human ear when played for a longer time, a suitable method had to be found to embed and pack the sounds warmly and softly, as it were.
  • The tuning of the sounds that appeared on the entered frequency did not correspond with the usual pitches of the used instruments. Thus, each instrument had to be retuned and adjusted for each Solfeggio tone.

First, the appropriate Solfeggio frequency was set at the frequency generator (oscillator). Then the tone and the respective frequency tuning were measured on the tuner.

All the other instruments were set to this tone tuning. This complex musical opus was a comprehensive and complicated precision work.

 

For the present album "SOLFEGGIO-4x", the following frequencies were selected:

Frequency Tone Tuning Meaning
396 Hz  G 3 444,8 Relief from anxiety and guilt
639 Hz D#4 451,7 Harmonious relations
528 Hz C 4 444,1 Wonder 
963 Hz A#4 454,4 Completion

The Solfeggio tone runs permanently on a basic volume and can only be heard in certain places for some time outside of the overall musical arrangement.